Meldungen 90er Zander aus dem Wörthsee

90er Zander aus dem Wörthsee


Der 14-jährige Felix Zwölfer hat zurzeit außergewöhnliches Zanderglück: Innerhalb von zwei Wochen legte er Glasaugen von 83 und 90 Zentimeter auf die Kammschuppen.

 
Der Jungfischer angelte am 14. August in seinem Vereinsgewässer Wörthsee bei München. Hier sein Fangbericht: „Es war schlechtes Wetter angesagt, doch trotzdem wollte ich in dieser Nacht mein Glück auf Zander versuchen. Erst vor zwei Wochen konnte ich schon einen großen Zander von 83 Zentimetern Länge an der gleichen Stelle überlisten. Dieser Erfolg trieb mich an, an diesem Tag wieder ans Wasser zu gehen. Ich wollte eigentlich die ganze Nacht fischen, doch so weit kam es gar nicht. Schon kurz vor Einbruch der Dunkelheit bekam ich einen Biss auf einen halben Köderfisch (Schwanzteil). Ich ließ ihn kurz ziehen und setzte dann den Anschlag. Ich musste ihn sehr hart drillen, damit er nicht in den Nachbarsteg schwimmen konnte. Danach musste ich ihn per Kiemengriff landen, weil der Kescher zu klein war. Als ich das Maßband anlegte, traute ich meinen Augen nicht: 90 Zentimeter, und der Fisch war sehr kräftig gebaut! Mein Zander-Rekord, bis jetzt…“
 
Felix Zwölfer
 

ANZEIGE
Die mobile Version verlassen