Battle-Shad räumt ab

747


Große, druckvolle Gummifische, die sich weit werfen lassen: Quantum-Specialist-Testangler Holger Aderkass erlebte einen prächtigen Start mit den neuen Battle-Shads von Quantum.

 

Bild: Zebco/Holger Aderkass
Holger Aderkass konnte mit dem neuen Battle-Shad von Quantum in Norwegen zwölf Barsche zwischen 40 und 47 Zentimetern zum Anbiss verleiten. Bild: Zebco/Holger Aderkass
Er testete den Köder in seiner Heimat Norwegen: „Vor einiger Zeit habe ich die neuen Battle-Shad-Gummifische aus der Quantum-Specialist-Serie erhalten. Schon beim Auspacken machten diese einen hervorragenden Eindruck – Farben und Formen vom Feinsten. Ich fieberte sofort dem ersten Testlauf mit den neuen Ködern entgegen! Es ist eben immer wieder was Besonderes, da man nie weiß, was passiert.“
 
 
Aderkass berichtet weiter: „Das Ergebnis war der Hammer, sowohl die Zander als auch die Barsche waren wie verrückt nach dem Battle Shad. Dabei nehmen beide Fischarten ihre Beute hauptsächlich über die Seitenlinie und über die Augen wahr. Warum punktet der Battle Shad nun so außerordentlich? Für mich ist es vor allem das Laufverhalten in der Absinkphase und die durchdachten Farben. Der Battle Shad liegt in meinen Aufzeichnungen eindeutig vor allen anderen Gummifischen, denn bei ihm passt einfach alles zusammen!“ 
 

 

Bild: Zebco/Frerk Petersen
Der neue Battle-Shad von Quantum soll mit seiner großen Schaufel ordentlich Druck unter Wasser machen. Bild: Zebco/Frerk Petersen

„Und da Zahlen bekanntlich nicht lügen: Ich konnte in den letzten Wochen 45 Barsche fangen, davon zwölf Fische zwischen 40 und 47 Zentimetern, sowie 60 Zander, davon hatte der beste Fisch 94 Zentimeter und gute 7 Kilo, außerdem vier Zander zwischen 4 und 5,5 Kilo Gewicht. Wenn das nicht für einen fängigen Shad steht, was dann?“ schwärmt Holger Aderkass.

 
 

 

Bild: Zebco/Holger Aderkass
Auch die norwegischen Zander konnten dem Battle-Shad nicht widerstehen. Bild: Zebco/Holger Aderkass
Marketing-Manager Frerk Petersen von Zebco Europe: „Der Battle Shad ist eine 100-prozentige Erfindung unserer Teamangler. Allen voran war es Angelguide Lars Vormelker, der für den Boddeneinsatz immer einen großen, druckvollen Gummifisch forderte, den man zudem weit werfen können sollte. Die Entwicklung hat leider länger gedauert, als wir gehofft hatten, aber das Ergebnis spricht für sich. Und wir konnten dem Handel nun auch die ersten Battle Shad-Lieferungen zukommen lassen.“ Der Battle Shad kommt in 8, 15 und 20 Zentimetern in den Handel.
 
-pm-
 

Aboangebot