ANZEIGE

Brummer aus den Bodden

3103


134 Zentimeter! Bei einem Treffen von Mitgliedern des Deutschen Hechtangler Clubs (DHC) konnte ein regelrechtes Hechtmonster gelandet werden.

 

Boddenhecht
Dolf Neubauer aus Recklinghausen fing am 17. Mai auf dem Kubitzer Bodden vor der Ostsee-Insel Rügen den Fisch seines Lebens. Erfolgsköder war ein grüner Renosky-Gummifisch in 15 Zentimeter Länge.
 
Neubauer ist einer der wenigen Hechtangler, der in seinem Leben bereits drei Hechte über 130 Zentimeter in den Bodden landen konnte. Allein in diesem Jahr legte er schon Ostsee-Hechte von 1,11 und 1,25 Metern Länge auf die Schuppen. Auch Guide Torsten Schneider vom „Team Bodden-Angeln“ war begeistert von dem Ausnahmefisch, zumal an diesem Angeltag bei allgemeiner Beißflaute nur zwei Hechte ins Boot kamen.
 
Dolf Neubauers 134-Zentimeter-Fisch ist der drittgrößte Hecht, der bisher von Gästen und Guides des „Team Bodden-Angeln“ gelandet werden konnte. Zwei Bodden-Brummer von 139 und 135 Zentimeter führen die interne „Hechtliga“ des Guiding-Unternehmens an.
 
 
-tk-
 

 

Boddenhecht
 

Aboangebot