Johannes Dietel (links) und Dustin Schöne feiern ihren WPC-Pokal. Bild: Shimano

Mit Dustin Schöne und Johannes Dietel gewinnt erstmalig ein Shimano-Team die World Predator Classics (WPC) in den Niederlanden.

Damit nicht genug: Auch die Team-Geamtwertung geht an Shimano! Das niederländische Shimano-Team, bestehend aus Willem Stolk und Chris Bloemert, belegte den 19. Platz. Das dritte Shimano-Team rundet den Erfolg mit seinem vierzehnten Gesamtplatz ab.

In der drei Tage dauernden Veranstaltung haben Johannes und Dustin sich stetig verbessert. Nach Platz 7 am ersten Tag folgte ein zweiter Platz am zweiten Veranstaltungstag, damit lagen beide bereits auf Gesamtplatz 4. Letztendlich reichte am dritten Tag eine gute Platzierung, um die Gesamtwertung für Schöne und Dietel zu entscheiden.

Schon 2016 waren die beiden mit Gesamtplatz 5 erfolgreich bei der WPC unterwegs. Die Veranstaltung fand in der vergangenen Woche in den Niederlanden in Hellevoetsluis statt.

-pm-

Aboangebot