Flüster-Motor von Garmin

346
Fotos: Garmin Deutschland GmbH

Der Force Trolling Motor von Garmin zeichnet sich durch seinen leistungsstarken, aber gleichzeitig besonders leisen Antrieb aus.

Mit dem Force Trolling Motor bringt Garmin seinen ersten Süßwasser-Trolling-Motor auf den Markt. Dank des energieeffizienten und besonders ausdauernden Antriebs können Angler problemlos länger an einer Stelle verweilen sowie großflächige Gebiete erkunden. Eine präzise Ankerfunktion, Autopilotfunktionen sowie komfortable Bedienoptionen mit dem Fußpedal oder per gestenbasierter Fernsteuerung heben die Angeltour auf die nächste Stufe.

Der Garmin Force Trolling Motor im Überblick:

  • Leistungsstarker Süßwasser-Trolling-Motor mit integriertem Echolot
  • Einfache Kopplung mit einem Garmin Kartenplotter per WLAN-Schnittstelle zur Navigation, Autopilotsteuerung und Aktivierung der präzisen Ankerfunktion
  • Besonders effizient und leise mit 24 V- oder 36 V-Antrieb
  • Kabelloses Fußpedal und praktische Funkfernbedienung zur Steuerung mittels Gestensteuerung

(UVP: 3799,99 € mit 50-Zoll-Schaft bzw. 3999,99 € mit 57-Zoll-Schaft, erhältlich ab August 2019)

Garmin Force Trolling Motor

Auf leisen Sohlen zum großen Fang

Der Force bietet alles, was sich Angler von einem Trolling Motor wünschen und sorgt auch unter Wasser für den optimalen Durchblick. Er ist mit einem traditionellen High-Wide CHIRP sowie Ultra HD ClearVü- und SideVü-Echolot ausgestattet, wobei kaum Echolotinterferenzen auftreten. Motor- sowie Zubehörkabel von Echoloten der Serie Panoptix und Panoptix LiveScope werden über einen Kabelkanal vor eindringendem Wasser und mechanischen Einflüssen geschützt. Der bürstenlose Motor zeichnet sich durch seine kaum wahrnehmbaren Lenkgeräusche über als auch unter Wasser aus, sodass Fische nicht verscheucht werden. Selbst beim Manövrieren läuft der Motor besonders leise und lässt sich beispielsweise bei Fahrten in Ufernähe leicht drosseln.

Bei aktiver WLAN-Verbindung mit einem kompatiblen Garmin-Kartenplotter gelangen Angler noch leichter zu den besten Angelplätzen, denn so ist nicht nur die Navigation über Wegpunkte, sondern sogar die Aktivierung des Autopiloten möglich. Mittels des integrierten Kurssensors und GPS bietet der Motor zudem eine besonders präzise, virtuelle Ankerfunktion, mit deren Hilfe Nutzer ihr Boot an ihrem Angel-Spot fixieren können.

Einfache Steuerung von maximaler Power

Der Motor läuft auch bei geringerer Voltzahl mit starkem Schub und verbraucht dabei vergleichsweise wenig Energie. Besonders praktisch: Im Lieferumfang sind ein Fußpedal und eine Funkfernbedienung enthalten, über die sich der Motor aus jeder Position, und das sogar mittels intuitiver Point-and-Go-Gestensteuerung, bedienen lässt. Das Pedal überzeugt mit einem manuell justierbaren Widerstand und kann sowohl kabellos als auch mit Kabel verwendet werden.

Der neue Garmin Force Trolling Motor wird ab August über das Echolotzentrum Schlageter vertrieben sowie über die führenden Fachhändler im Bereich Fishing.

Über Garmin

Garmin entwickelt seit 30 Jahren innovative Produkte für Piloten, Segler, Autofahrer, Golfspieler, Läufer, Fahrradfahrer, Bergsteiger, Schwimmer und für viele aktive Menschen. 1989 von den Freunden und Luftfahrtingenieuren Gary Burrel und Min Kao gegründet, hat das Unternehmen seither rund 200 Millionen Produkte verkauft und ist damit globaler Marktführer in den Tätigkeitsbereichen Automotive, Fitness, Outdoor, Marine und Aviation. 13.000 Mitarbeiter arbeiten heute weltweit in 60 Niederlassungen an der Kundenzufriedenheit.  Das Unternehmen mit Hauptsitz in Schaffhausen (CH) ist in der DACH-Region mit Standorten in Garching bei München (D), Graz (A) und Neuhausen am Rheinfall (CH) vertreten. In Würzburg (D) wird außerdem ein eigener Forschungs- und Entwicklungsstandort unterhalten.

-pm-

Aboangebot