In Häfen richtig benehmen!

2407
Nur wenn Angler sich in Hafenanlagen vorsichtig und zurückhaltend verhalten, wird in den Niederlanden dort das Angeln auch weiterhin erlaubt bleiben. Symboldbild: Redaktion

Der niederländische Anglerverband „Sportvisserij Nederland“ berichtet in einer aktuellen Mitteilung von zunehmenden Problemen mit Anglern in Hafenanlagen und Marinas.

Viele Angler freuen sich sehnsüchtig auf die Wintersaison, besonders auf die oft guten Angelmöglichkeiten in den Häfen. Hafenmeister und Bootsbesitzer sind davon manchmal weniger begeistert. Sie leiden regelmäßig unter der Belästigung durch schlecht erzogene Sportfischer. Dies kann dazu führen, dass Top-Angelplätze auf Dauer verloren gehen.

Marinas sind im Herbst und Winter oft Top-Spots. Die Weißfische kommen auf der Suche nach Wärme und Schutz in diese Häfen, gefolgt von den Raubfischen in ihrem Kielwasser. Das wiederum lockt Angler an. Daran ist nichts auszusetzen, solange sie sich gut benehmen und sich an die Regeln halten. Aber das ist leider nicht immer der Fall. Drillinge in Festmacherleinen, Lackschäden an Booten durch abprallende Kunstköder, Müll – und sogar Kot – auf den Stegen, dazu manchmal eine große Klappe, wenn Angler auf ihr Verhalten angesprochen werden. Dies sind Probleme, die Boots- und Marinabesitzern keine Freude bereiten.

Fischereirechte stehen auf dem Spiel

Diese Art von Belästigung führt häufig zu Beschwerden bei Angelvereinen und/oder -verbänden. Oft ist das Maß schon so voll, dass Vermittlungsbemühungen zur Glättung der Wogen leider keinenErfolg mehr haben. Infolgedessen stehen häufig Fischereirechte in Marinas auf dem Spiel.

Beispielsweise sind aufgrund von Missbräuchen in der vergangenen Wintersaison mehrere Marinas aus dem VISpas verschwunden – beispielsweise wurden der Jachthaven de Eemhof, Marina Kerkdriel und die Marina bei Sleeuwijk aus dem VISplanner entfernt. Zudem besteht die Gefahr, dass ein Dominoeffekt eintritt. Einige Yachthafenbesitzer verwalten mehrere Standorte, und so etwas wird auch im nautischen Kreis weitergegeben.

Da Herbst und Winter vor der Tür stehen, möchten wir alle dringend bitten, sich angemessen zu verhalten und keine Belästigung zu verursachen. Indem Sie als Sportfischer in Marinas richtig agieren, können Sie auch als Auge und Ohr am Wasser dem Anglerverband von großem Nutzen sein. So können Sie durch Ihre Anwesenheit Missbräuche verhindern und Verdachtsmomente (Vandalismus, Diebstahl, Fehlverhalten) dem Hafenmeister melden.

Angler, die sehen, dass andere sich falsch verhalten, können dies auch dem Angelverein oder -verband melden, woraufhin die Kontrollen intensiviert werden können. Verhalten Sie sich vorbildlich in Marinas und verursachen Sie keine Beeinträchtigungen für die Bootsbesitzer, damit diese schönen Angelplätze nicht verloren gehen!

-Pressemitteilung Sportvisserij Nederland-

Aboangebot