ANZEIGE

Italienische Zander

1882


Marco Giudici hat im Norden Italiens einen regelrechten Großzander-See ausgemacht.

 

Zander
Der Berater des Angelgeräte-Herstellers „Savage Gear“ machte gleich am ersten Angeltag einen großen Köderfischschwarm aus. Ein großer Raubfisch, trieb dort offensichtlich sein Unwesen. Giudici konnte einen guten Fisch dort beim Rauben beobachten.
 
Beim ersten Wurf landete sein „4Play Liplure“ in der „strike zone“, am Rand des großen Futterfischschwarms. Der 13 cm lange Kunstköder war nur wenige Sekunden im Wasser, als Marco einen kräftigen Ruck in der Rute registrierte. Ein knorriger 18-Pfund-Zander wälzte sich wütend am Haken.
 

 

Zander
Nicht nur Kunstköder fangen: Dieser 8-Kilo-Zander biss auf Köderfisch.
Nur einen Tag später befischte er die gleiche Stelle erneut. Doch der Fischschwarm hatte sich in tieferes Wasser zurückgezogen. Marco packte die Kunstköderrute wieder ein und präsentierte ein Köderfischchen in 5 bis 6 Metern Tiefe. Und auch hier: Nach wenigen Sekunden lief die Schnur von der Rolle. Diesmal hatte ein 16-pfündiger Kammschupper die leichte Beute genommen.
 
 
-pm-
 

Aboangebot