Krank durch Ratten am Wasser!

530


Angler aufgepasst! Ratten am Wasser können auch heute noch schwere, ja sogar tödliche Krankheiten übertragen.

A

44 Menschen wurden im letzten Jahr in Deutschland von Leptospirose, einer gefährlichen, von Ratten und Mäusen übertragenen Infektionskrankheit befallen. Dr. Matthias Wenz von der Klinik Offenburg weist in einem Beitrag in der „Deutschen Medizinischen Wochenzeitschrift“, Nummer 41/2001, auf diese hohen Zahlen hin.

Nach Angaben des Wissenschaftlers erfolgte die Ansteckung in einem im Beitrag genannten Krankheitsfall vermutlich durch Kontakt mit Urin von infizierten Ratten an einem Bach. Die geschilderten Symptome wie Fieber, Hautblutungen, Gelbsucht und Nierenversagen gehören zu einer Morbus Weil genannten Krankheitsform, welche bei bis zu einem Viertel der Patienten tödlich verlaufen kann.

Angler sollten sich daher am Gewässer vor Ratten in Acht nehmen. Auch Höhlenforscherverbände warnen weltweit bei der Erforschung von Höhlen vor der „Weils“schen Disease“. Besonders vereinzelte wasserführende Höhlen, die auch Angelgewässer speisen und somit Angler betreffen, können je nach Lage, Ort und Klima zur Gefahrenquelle für eine Infektion werden. -wit-

F

Aboangebot