ANZEIGE

Raubfischcup am Wallendorfer See

3002


Pünktlich zur Saisoneröffnung am 1. Mai fand der zweite Raubfischcup am Wallendorfer See in Sachsen-Anhalt statt.

 

Wallendorfer See
In diesem Jahr gingen insgesamt 83 Angler an den Start. Wieder wurde in drei Spinnfischer-Kategorien – Ufer, Bellyboot und Boot – gewertet und jeweils der größte Fisch in jeder Kategorie mit einem tollen Pokal und Sachpreis prämiert.
 
Auch Raubfisch-Mitarbeiter Sebastian Hänel war vor Ort und überreichte dem Hauptsieger Andreas Kehler aus Halle den Hauptpreis. Ein Jahresabo von DER RAUBFISCH, gestiftet vom Paul Parey Zeitschriftenverlag, für seinen 105 cm langen Hecht, den er vom Ufer aus dingfest machte. Geangelt wurde viel, gefangen auch. Auch, wenn 18 Hechte auf 83 Angler nicht an die gute Bilanz des Vorjahres anknüpfen können, was wohl am plötzlichen Kälteeinbruch lag.
 
Die Größe der erbeuteten Hechte war mit 74 Zentimetern aber überdurchschnittlich. Die größten Fische maßen 105, 95 und 94 cm. Initiator der Veranstaltung und Gerätehändler Frank Tetzlaff aus Halle (www.internationale-angelgeraete.de) war mit der regen Teilnahme und dem Verlauf des 2. Raubfischcups sehr zufrieden und blickt bereits optimistisch dem nächsten 1. Mai im Jahr 2011 entgegen.
 
-sh-
 

 

Wallendorfer See
Sebastian Hänel (links) überreicht dem diesjährigen Sieger Andreas Kehler den Hauptpreis: ein Jahresabo von DER RAUBFISCH. Im Hintergrund der Veranstalter Frank Tetzlaff.
 

 

Wallendorfer See
Herbstwetter im Mai: Trotz Kälteeinbruch konnten 18 Hechte bis 105 cm gelandet werden.
 

Aboangebot