Sensationeller Saisonstart für Babs

940
Diesen 52er Barsch konnte Babs beim Saisonstart in Holland erwischen, ihr neuer Personal Best!
Diesen 52er Barsch konnte Babs beim Saisonstart in Holland erwischen, ihr neuer Personal Best!

Babs Kijeweski erlebte in Holland einen fulminanten Start in ihre diesjährige Raubfischsaison und berichtet begeistert: „Ich hatte mir bereits im letzten Jahr Gedanken darüber gemacht, wie und wo ich das Ende der Raubfisch-Schonzeit in Holland verbringen wollte. Es sollte das erste Mal mit eigenem Boot ans Volkerak gehen. Ein absolut unbekanntes Gewässer für mich. Und eine riesige Wasserfläche, wie ich letztes Wochenende feststellen musste!“

„Ein solch unbekanntes Gewässer erkunde ich am liebsten beim Schleppangeln. Das ist in meinen Augen am effektivsten, um sich einen Überblick zu verschaffen. Ich hatte zweieinhalb Tage Zeit. Mit meinem Ziel vor Augen begann ich zu fischen. Am ersten Tag hatte ich gleich neun Hechte an Bord! Das war mal ein Auftakt nach Maß.

Am zweiten Tag wurde dieser wunderbare Start jedoch durch ein noch krasseres Erlebnis getoppt: Ich habe direkt morgens einen 52 cm langen Barsch gefangen. Ein richtig schöner dunkler Barsch. Ich war voller purer Freude, da damit mein Personal Best geknackt war. Dann zog ein Gewitter auf. Regen, Wind und Blitze vertrieb alle Angler vom Wasser, jedoch sah ich danach meine beste Chance. Von meinem Hausgewässer weiß ich, das direkt nach einem Gewitter die Hechte besonders gerne fressen. Also wartete ich ab, bis es vorbeizog und startete sofort erneut.“

Zum Überfluss biss auch noch dieser 122-Zentimeter-Hecht, Babs größter Esox bisher.
Zum Überfluss biss auch noch dieser 122-Zentimeter-Hecht, Babs größter Esox bisher.

Zwei Mal Personal Best geknackt!

„Gerade hatte ich meine zweite Schlepprute ausgelegt, als die erste abmarschierte… Schon nach dem ersten Kopfschlag bemerkte ich: Verdammt, das ist ein richtig großer Hecht! Adrenalin schoss durch meinen Körper und bis zum Schluss hat sich der Hecht nicht gezeigt. Er hat mehrere kraftvolle Fluchten hingelegt. Erst als ich ihn endlich am Boot hatte, habe ich ihn gesehen. Dann war es mit der Stille vorbei. 1,22 m. Damit war auch für den Esox mein Personal Best geknackt! Unfassbar, ich bekomme mein Grinsen noch immer nicht aus dem Gesicht. Ich bin so glücklich und so dankbar! Zehn Hechte, einen Barsch und noch ein Zander. Das nenne ich mal einen Saisonauftakt!“

Babs Kijewski, www.babs-angeln.de

Aboangebot