ANZEIGE

Störe in Oder ausgesetzt

1193


Zehn Jahre lang dauerten die Vorbereitungen zur Wiederansiedlung des Ostsee-Störs in deutschen Gewässern.

Jan Lock

Am 11. April 2006 werden nun die ersten 2.000 Jungfische der vom Aussterben bedrohten Art bei Schwedt in den deutsch-polnischen Grenzfluss Oder ausgesetzt. Dies teilte die Gesellschaft zur Rettung des Störs in Berlin mit. Das auf drei Jahre ausgelegte Projekt wird vom Bundesamt für Naturschutz mit rund 750.000 Euro finanziert.
 
-dk-

Jan Lock

Aboangebot