ANZEIGE

Wasserspiegel der Ostsee steigt

1517


Nach Angaben von Wissenschaftlern des Institutes für Planetare Geodäsie der Technischen Universität Dresden steigt der Wasserspiegel der Ostsee immer schneller.

 

In den vergangenen 100 Jahren stieg der Wasserspiegel um 15 Zentimeter. In den letzten 20 Jahren habe sich der Wasserspiegel dabei etwa doppelt so schnell wie zuvor erhöht, durchschnittlich etwa drei Millimeter pro Jahr. Dies teilte Andreas Groth, ein Mitarbeiter der Forschungsgruppe mit.
 
Für die Untersuchungen wurden Satellitendaten und Pegelmessungen ausgewertet. Der Wasserspiegelanstieg ist auf die erhöhte Wasserzufuhr durch das Abschmelzen von Gletschern und die thermisch bedingte Ausdehnung des Meerwassers durch die globale Erwärmung zurückzuführen.
 
-dk-
 



Aboangebot