ANZEIGE

Schon 107 Fangmeldungen

3106


Jan Eggers berichtet vom Start der Raubfischsaison an Nordhollands Poldern.

Jan Lock

Jan Eggers
„Ab Mitte Oktober werden in Nordholland die Kanäle geputzt: Alle Polder werden entkrautet, das Uferschilf gemäht. Wenn das Wasser kälter wird, werden auch die größeren Raubfische aktiv. FISCH & FANG- und RAUBFISCH-Leser bewiesen diese Theorie zwischen dem 20. und 24. Oktober.
 
Als Simon Schuster und sein Schwiegervater Kurt am 20. Oktober nachmittags eintrafen, hatte ich noch keine Zeit, sie zu betreuen. Denn ich hatte ein Hechtseminar für Jugendangler organisiert. 30 Kinder fingen insgesamt 22 Hechte und 2 Zander. Der größte Hecht von Daan Timmer hatte eine Länge von 90 cm.
Jan Lock

Jan Lock

Jan Eggers
Auch Simon und Kurt hatten Spaß, denn sie fingen beide einen siebziger Hecht und verloren jeweils noch einen dicken Esox. Wir sind dann am Sonntagmorgen noch einmal zu dieser Stelle gefahren – und Kurt war der glückliche Angler, der den Hecht mit 92 cm fing. Simon war übrigens mit seinem Exemplar von 87 cm auch zufrieden!
 
Zusätzlich hatte ich eine Gruppe aus Ostfriesland zu Gast, Kunden von Angelsport Wessels aus Moordorf. Die ostfriesischen Angler konnten morgens schon einige Hechte bis 95 cm und einen guten Zander mit 75 cm fangen. Es gab viele zufriedene Gesichter! In einem kleinen Graben überlistete ich noch einen ganz starken und dicken Hecht mit 98 cm. Kein Mensch hätte dort so einen Brocken erwartet.
Jan Lock

Jan Lock

Jan Eggers
106 Zentimeter: Markus Drewer mit dem ersten Hecht seines Anglerlebens.
Am nächsten Tag kamen auch noch zwei Gastfischer aus Hamm, Carlo Colletti und Markus Drewer. Beide hatten keine Erfahrungen mit der Hechtfischerei und wollten in der Praxis lernen, wie man verschiedene Kunstköder präsentiert. Wir begannen mit der Fischerei nur 400 Meter weit vom Hotel „Het Roode Hert“ entfernt. Markus angelte mit einem Tandemspinner, Carlo mit Wobbler und ich mit meinem Fatso-Jerkbait (10 cm). Bereits nach 15 Minuten fing ich einen Hecht mit 69 cm Länge.
 
Noch keine halbe Stunde später schrie Markus auf, die gebogene Rute verriet uns, dass er etwas Großes am Haken hatte. Damit er nicht allzu nervös wurde, schätzte ich seinen Hecht im Drill nur auf 80 bis 90 cm. Mit Watstiefel stieg ich ins Wasser und landete den Hecht per Hand. Ich wusste es sofort: Es handelte sich um einen Meterhecht. Das Maßband zeigte 106 cm. Nicht schlecht, wenn der erste Hecht des Lebens diese Traumlänge hat! Bilder gemacht, und jetzt war Carlo dran: Eine Viertelstunde später hatte er fast an der gleichen Stelle auch einen Biss. Diesmal hatte ein 67 cm langer Zander den Wobbler genommen. Es war Carlos erster Zander in seinem Sportfischerleben. Später fingen wir dann noch 5 Hechte. Alle waren super zufrieden, auch Simon und Kurt. Sie fingen ohne Betreuung noch 3 Hechte mit 71, 83 und 86 cm und 2 Zander mit 78 und 79 cm. Was will man mehr!
Jan Lock

Jan Lock

Zander
Carlo Coletti mit einem schönen Polderzander.
Info: Wer in Nordholland ein Hotel nur 50 Meter vom Fischwasser entfernt sucht, wird hier fündig: Het Roode Hert, Hoofdstraat 235, 1611 AG Bovenkarspel, Holland, Telefon 00 31 228 511412, E-Mail contact@hetroodehert.com, www.hetroodehert.com. Hier werden auch Angelscheine ausgegeben.
 
Angelguiding in westfriesischen Poldergebiet: Jan Eggers, E-Mail: the.pike.ferret@hetnet.nl
 
-pm-
Jan Lock

Jan Lock

Zander
Jan Lock

Aboangebot