ANZEIGE

Angler von Schwertfisch erstochen

2278


Malaysia: Ein 30-Jähriger starb, nachdem er beim Waten im Wasser von einem nur sieben Kilogramm schweren Schwertfisch angegriffen wurde.

A

In der Nacht vom 9. zum 10. August 2004 watete Azlieman Mantinpan zusammen mit acht Freunden in einer flachen Bucht im Kudat-Distrikt Malaysias. Aus ungeklärten Gründen attackierte ein kleiner Schwertfisch im Sprung den Brustkorb von Mantipan. Er begann sofort stark zu bluten.

Bei der Ankunft im 45 Minuten entfernten Krankenhaus konnte nur noch sein Tod festgestellt werden, berichtete die malayische Zeitung „The Star“ am 12. August 2004. Der Schwertfisch hatte genau das Herz getroffen.

Nach Meinung von Fachleuten wurde der Raubfisch durch die Laternen der Angler gereizt. Sie wollten mit den Lichtern Fische anlocken.

Kein Einzelfall?

In der Vergangenheit kam es in Malaysia schon immer zu Zwischenfällen mit Vertretern dieser Fischart. In der Regel aber nur zu kleinen Fleischwunden an Beinen und Händen. Das Unglück vom 9. August ist der erste bekannte Todesfall.

Bereits 1999 ereignete sich in Malaysia ein ähnlicher Vorfall, der aber glimpflich ausging: Ein nur 1,8 Kilogramm schwerer Schwertfisch durchstach die Lungen eines 52-jährigen Fischers. Der Jungfisch war zufällig ins Boot gesprungen.

Info: Schwertfisch-Bilder finden Sie auf www.fishbase.de!

-tk-

F

Aboangebot