ANZEIGE

Baden-Württemberg: Neuer Fisch-Atlas

3636


Jetzt ist es amtlich: In den 4.500 Seen und Teichen sowie 50.000 km fließenden Gewässern leben 63 Fisch-Arten.

A

Fisch-Broschüre

Die Fischerei-Forschungsstelle (FFS) Baden-Württemberg hat ein Nachschlagewerk über den Fischbestand im Land erarbeitet. Den Auftrag dazu erteilte das Ministerium für den Ländlichen Raum. Die Broschüre „Fische in Baden-Württemberg – Hinweise zur Verbreitung und Gefährdung der freilebenden Neunaugen und Fische“ ist die überarbeitete Neuauflage der 1989 erschienenen ersten Auflage.

Minister Willi Stächele (CDU) betonte: „Sie richtet sich an alle diejenigen, die sich für Fische, Gewässer und Naturschutz interessieren.“

Der Atlas bietet auf 176 Seiten detaillierte Informationen zu allen in Baden-Württemberg vorkommenden Fischarten. Die Broschüre beginnt mit grundlegenden Informationen zum Zustand der fließenden und stehenden Gewässer im Land. Den Hauptteil nehmen die Fisch-Arten ein. Alle 63 Arten werden mit Bild, historischem und gegenwärtigem Vorkommen, Gefährdungsstatus und Verbreitungskarte ausführlich vorgestellt. Weitere, nur sporadisch vorkommende nicht einheimische Arten werden kurz beschrieben. Die Rote Liste der Fische Baden-Württembergs ergänzt die Beschreibung, die Liste ist erstmals nach Gewässereinzugsgebieten gegliedert.

Beispiel Rhein: Im Rhein wurde im Rahmen der Bestandsaufnahme als neuer Fisch der Zobel (eine Brachsenart aus Ostasien) entdeckt. Im Sommer 2000 tauchten erste Exemplare am Fischpass in Iffezheim auf. Die Tiere kamen durch ordnungswidrige Besatzmaßnahmen in den Fluss. -hl-

Bestellung:

Der Atlas kann für 20 Mark bei der Fischereiforschungsstelle (FFS)in 88085 Langenargen bestellt werden. Telefon: 07543/93080. E-Mail: ffs@lvvg.bwl.de

Vorstellung und Bestellung der Broschüre bei der FFS online:

Fisch-Atlas

F

Aboangebot