ANZEIGE

Dorschriese aus Island

3026


Vor Bolungarvik im äußersten Nordwesten Islands stehen die Dorsche dicht gestapelt. Doch ein Dorsch von 146 Zentimetern Länge ist auch hier nicht an der Tagesordnung.

 

Bild: T. Gradischeck
Island-Guide Matthias Brill mit seinem 146-Zentimeter-Dorsch. Bild: T. Gradischeck
Matthias Brill ist Angelguide auf Island, hier sein Fangbericht: „Am 24. Juni demonstrierte ich auf meiner Guiding-Tour zwei Gästen, wie man einen Gummifisch führt. Plötzlich verspürte ich einen starken Anbiss. Der Fisch hing und ich konnte ihn nach kurzem und kontrolliertem Drill an Bord heben. Der Gigant war 146 Zentimeter lang und sehr schwer. Ein Ausnahmefisch von sicher gut über 50 Pfund! Das Wiegen auf See war aufgrund des starken Seegangs mit der Digitalwaage zu ungenau. Später im Hafen war der Fisch bereits ausgeblutet. Für mich ist die Länge wichtiger, weil diese im Laufe des Jahres nicht schwankt, denn Gewichtsunterschiede von 25 Pfund bei Fischen dieser Größe sind im Jahresverlauf nicht ungewöhnlich. Fangplatz war die bekannte Goldkante am Ausgang des Eisfjordes. Die Fangtiefe betrug 60 Meter und Köder war ein Cutbait von 460 Gramm.“
 
 

Aboangebot