ANZEIGE

Erfolg ist kein Zufall

1768


Zwei Welskracher von über 90 Kilo gingen bei einem Black-Cat-Wallerseminar am Po-Mittellauf in Italien an die Ruten.

 

Waller
Tobias Schwechheimer legte den größten Wels bei einem Black-Cat-Wallerseminar auf die Matte: 235 Zentimeter, 93 5 Kilo.
Erneut bewiesen die beiden „Rhino Black-Cat“-Testangler Stefan Seuß und Benjamin Gründer ihre Fähigkeiten als Angelführer bei der Großwelsjagd. Vom  14. bis 27. März fanden in diesem Jahr wieder am Po die Wallerseminare statt. Bei diesen Events erhielten Anfänger wie auch Fortgeschrittene Einblick in die Finessen der Wallerfischerei. Die Teilnehmer wurden von Seuß und Gründer 
rund um die Uhr betreut.
 
Die 8 Seminaristen konnten trotz schwieriger Bedingungen und kalter Wassertemperaturen 14 Waller überlisten, darunter 7 Fische über 2 Meter Länge. Das Highlight der Veranstaltung: Der Doppelfang zweier Welsriesen von über 90 Kilo. Den größeren Wels mit 235 Zentimetern und 93,5 Kilo erwischte Tobias Schwechheimer. Marian Evacic landete einen Brecher mit 232 cm Länge und 90 Kilo Gewicht. 
 

 

Waller
232 Zentimeter und 90 Kilo: Marian Evacic (rechts) landete den zweitgrößten Welsriesen.
Auffallend waren die insgesamt hohen Gewichte aller gefangenen Welse. Ein Zeichen dafür, dass der Wels bereits bei Wassertemperaturen unter der 8 Grad Marke mit dem Fressen beginnt. Wenn sie mehr über die Black-Cat-Guiding-Touren erfahren möchten: www.neckarwaller.com
 
-pm-
 

Aboangebot