Fishing Tackle Max mit Veit Wilde auf Raubfischjagd

514

Nachdem sich Fishing Tackle Max im Forellen- und Friedfischbereich bereits einen großen Namen gemacht hat, möchte das Unternehmen nun in den Raubfischmarkt einsteigen.

Dafür wurde mit Veit Wilde ein bekannter Experte verpflichtet. Unter Forellen- und Friedfischanglern ist die Firma Fishing Tackle Max, kurz FTM, schon seit vielen Jahre ein Garant für hochwertiges Gerät und hat dabei, beispielsweise mit dem Tremarellafischen, manchen Trend gesetzt. Nun will der Hersteller aus Oschersleben bei Magdeburg auch den Raubfischmarkt kräftig aufmischen.

Veit Wilde
Veit Wilde ist vor allem für den Fang seiner vielen Großzander bekannt. Bild oben: FTM-Geschäfsführer Diethard Schmiedecke (mittig) und Vertriebsleiter Jörg Iversen (links) freuen sich auf die zukünftige Zusammenarbeit mit Raubfischprofi Veit Wilde.

Um dies zu realisieren, wurde mit Veit Wilde einer der bekanntesten Experten in diesem Gebiet eingestellt. Seit dem 1. März gehört der 31-Jährige zum FTM-Team und ist als Produktmanager und Repräsentant tätig. Er wird sowohl die Entwicklung als auch die Vermarktung einer Produktserie übernehmen, die sich auf die moderne Kunstköderangelei konzentriert.

In der Vergangenheit hat Veit Wilde seine Kenntnisse in diesem Bereich bereits erfolgreich unter Beweis gestellt. Darüber hinaus zählt er zu den wichtigsten Autoren in der Fachpresse und ist außerdem durch zahlreiche Filme und Messevorträge der deutschen Anglerschaft bekannt. Anglerisch hat er in den letzten Jahren mit regelmäßigen Fängen großer Zander und Hechte beim Spinnfischen vom Ufer in deutschen Gewässern auf sich aufmerksam gemacht.

Entwicklung von Ruten, Ködern und Zubehör

Veit Wilde zu seiner neuen Aufgabe: „Ich bin sehr stolz, meine Vorstellungen bezüglich Ruten, Ködern und Zubehör mit FTM ab sofort verwirklichen zu können und bin fest überzeugt, dass wir mit den neuen Produkte sehr viele Angler begeistern können. Der Wechsel zu FTM fiel mir zwar nicht ganz leicht, jedoch hat mich das Unternehmen letztlich voll und ganz überzeugt, da es in anderen Märkten der Angelbranche bereits tolle Qualität anbietet und darüber hinaus sehr gute Referenzen von seinen Mitarbeitern erhält. Hinzu kommt noch, dass der Firmensitz sich ganz in der Nähe meines Wohnortes Magdeburg befindet. Die Zander der Elbe müssen sich also weiterhin vor mir fürchten.“

Auch auf Seiten von FTM geht man sehr motiviert und erfreut an die Zusammenarbeit heran. Firmenchef Diethard Schmiedecke: „Ich freue mich sehr auf unser Raubfischprojekt. Das Spinnfischen wird unter deutschen Anglern immer populärer und dem wollen wir nun auch gerecht werden. Mit Veit Wilde konnten wir einen besonders versierten Kollegen gewinnen, der nicht nur das nötige anglerische Wissen besitzt, sondern auch in der Lage ist dieses in Schrift, Ton und Bild perfekt weiterzugeben. Wir sind uns sicher, dass wir mit ihm eine feste Größe im Raubfischsektor werden. Außerdem möchte wir unsere Zusammenarbeit mit der Firma Tubertini intensivieren und deren Kompetenz beim Bau der Raubfischruten nutzen.“

Die Firma Fishing Tackle Max existiert seit 1991 und ist als Angelgerätehersteller europaweit präsent. Am Unternehmenssitz in Oschersleben sind rund 30 Mitarbeiter tätig, die fast alle auch selbst Angler sind. Mit Marken wie TFT, Next Generation, Amino Flash, FTM-Trout oder CM Lockstoffe hat die Firma bereits starke Akzente gesetzt. Außerdem gehört auch der Naturköderverkauf zum Kerngeschäft von Fishing Tackle Max.

-pm-

Aboangebot