Hecht-Gigant von 17,5 Kilo

1829

Quantum-Teamangler Timo Rosche ist ein beeindruckender Fang gelungen. Unter schwierigsten Witterungsbedingungen konnte der Angler einen wirklichen Ausnahmefisch landen, einen Hecht von 17,5 Kilo!

Timo war mit seinem Teamkollegen und Freund Dirk Fastenau Ende Februar für ein verlängertes Wochenende in Holland unterwegs. Die aktuelle Wetterlage mit Unwetterwarnungen und Sturm machte es den zwei Anglern jedoch nicht leicht.

Starkregen, Hagel und Sturmböen erschwerten den beiden ihr Vorhaben und machten das Fischen vom Boot auf den meisten Großgewässern zu einem Himmelfahrtskommando. Aus diesem Grund musste die lang geplante Tour kurzfristig umgeplant werden. Als Alternative wurde ein kleinerer, geschützterer Baggersee gefunden, der für beide Angler noch unbekannt war.

Timo Rosche freut sich über seinen 17,5-Kilo-Hecht. Bilder: Zebco Europe

Das Team fischte driftend vom Boot und warf mit großen Wobblern die Uferkannten und das Freiwasser ab. Auf diese Weise wurden bereits mehrere Dutzend Hechte gelandet, bevor der Traumfisch Timos getwitchten Wobbler direkt vor dem Boot schnappte. Der Drill an der Accurist Spin gepaart mit einer Smoke Spinning Stationärrolle war kurz und knackig. Erst als der Hecht auf der Abhakmatte lag, wurden den Anglern die Ausmaße des Fisches richtig bewusst, so berichtet Timo. Dieser Hecht war der kompakteste und mächtigste Fisch, den die zwei in ihrer Angelkarriere bisher live gesehen hatten. Das beindruckende Gewicht von 17,5 kg war auf eine Länge von kompakten 114 cm verteilt, wodurch der Hecht extrem bullig und massiv wirkte. Eine rasche Versorgung des Fanges, also schonendes Abhaken, schnelles Messen, Wiegen und Fotografieren ist für Timo und Dirk wichtig.  Zur Hälterung diente den Anglern der neue Quantum Predator Keeper, dank welchem der Fang schonend gehältert, gewogen und anschließend zurückgesetzt werden konnte. Dieser Hecht wird den beiden Anglern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

-pm-

Aboangebot