ANZEIGE

Guiding-Team fängt 150 Waller in zwölf Tagen

4729


In den ersten beiden Maiwochen fanden in Südfrankreich erneut Black-Cat-Guiding-Seminare statt.

 

Albino-Wels von 207cm Länge. Von links: Kevin Weiß und Guide Stefan Seuß.
Albino-Wels von 207cm Länge. Von links: Kevin Weiß und Guide Stefan Seuß.
Zum Anfang der Tour lag die Wassertemperatur noch bei 17 Grad, die Laichzeit der Welse stand kurz vor der Tür. Doch Europa wurde kurz darauf von einer Kältewelle überrollt, viel Regen und kalte Temperaturen brachten die Wassertemperatur der Rhone zum Sinken und das Wasser zum Steigen.
 
Die Waller verließen ihre Laichplätze und feierten eine unglaubliche Fressorgie. Die Teilnehmer der Black-Cat-Guiding-Seminare unter Leitung der Teamangler Stefan Seuß, Benjamin Gründer und Peter Merkel fingen in den folgenden zwölf Tagen unglaublich viele Großwelse – Massenfänge, die es in der Vergangenheit so an der Rhone noch nicht gegeben hatte.
 
Insgesamt wurden 150 Waller gelandet, die größten Fische maßen 252 cm mit 106,5 Kilo, 243 cm, 242 cm, 237 cm, 235 cm, 233 cm, 231 cm, gefolgt von vielen Welsen über 220 cm. 31 Welse brachen die 2-Meter-Marke. Stefan Seuß setzte dem ganzen noch das Sahnehäubchen auf und fing zusammen mit Kevin Weiß einen der seltensten Fische Südfrankreichs: einen Albino mit 207 cm Länge! “In den letzten 20 Jahren wurden ganze fünf weiße Welse in der Petit Rhone gefangen”, teilte der französische Welsexperte Xavier Vella mit. “Der Fang eines solchen Fisches ist wie ein 6er im Lotto.”
 
Weitere Informationen zu Black-Cat-Guiding-Seminare unter www.team-black-cat.com
 

 

106,5 Kilo bei 252 cm Länge. Von links: Sven Heimer, Guide Peter Merkel und Dieter Schleich.
106,5 Kilo bei 252 cm Länge. Von links: Sven Heimer, Guide Peter Merkel und Dieter Schleich.
 

Aboangebot