ANZEIGE

Hechte gegen Frosch-Lärm

4134


In der südbadischen Stadt Wehr sollen 15 Junghechte das störende Frosch-Konzert im Stadt-Park verstummen lassen.

A

Wie der SÜDKURIER am 25. Oktober berichtete, haben sich die geplagten Anwohner durchgesetzt: Das lautstarke Froschkonzert im Wehrer Ludingarten-Teich wird nicht mehr lange erklingen. Zwei Biologen gaben dem örtlichen Angelverein jetzt den entscheidenden Tipp: Hechte fressen Frösche!

Aber damit sich die Raubfische nicht einseitig ernähren, wurden zusätzlich noch 200 Rotfedern in die unsichere Freiheit entlassen. Die Pflanzenfresser sollen zudem die lästigen Algen-Watten vertilgen und für einen aufgeräumten Gesamteindruck des Park-Gewässers sorgen. Bisher mussten die stinkenden Algenmassen aufwändig von Gemeinde-Arbeitern abgeschöpft werden.

Nach Meinung der Biologen wird der Teich aber niemals ganz ohne Frösche sein. Den Verantwortlichen ging es nicht um die Ausrottung, sondern nur um eine Verringerung der quakenden Frosch-Massen. „Nach menschlichem Ermessen werden die Maßnahmen zu der Reduzierung führen, wenn das nicht klappt, werden wir neue Lösungen finden“, hofft der Wehrer Bürgermeister.

-tk-

F

Aboangebot