ANZEIGE

Lachs von 17,3 Kilo aus der Gaula

2181


Norwegen: Andre Scholz konnte in der Gaula-Strecke des „Norwegian Flyfishers Club“ (NFC) einen 121 Zentimeter langen und 17,3 Kilo schweren Lachsmilchner landen.

 

Bild: Manfred Raguse/NFC
Wer lange fischt, der fängt: Andre Scholz präsentiert seinen 17,3-Kilo-Lachs aus der Gaula. Bild: Manfred Raguse/NFC
Der Fisch ist keine Ausnahme: In der Gaula gingen in den ersten beiden Monaten der diesjährigen Saison schon 3.653 Lachse an die Ruten. Die Gesamtsumme teilt sich auf in 1.453 Großlachse über sieben Kilo, 1.923 Lachse zwischen drei und sieben Kilo und 277 kleinere Grilse. Allein in der letzten Woche konnten 2,5 Tonnen Lachse gelandet werden! Die Chancen stehen also gut!
 
Das Durchschnittsgewicht der zehn größten Fische der diesjährigen Saison liegt momentan bei 18,7 Kilo. „Wir sind stolz darauf, dass der größte Gaula-Lachs in diesem Jahr an einem unserer NFC-Beats von Arve Nilsen gefangen wurde. Der kapitale Lachs war 1,29 Meter lang und wog 21,1 Kilo“, freut sich Manfred Raguse vom Norwegian Flyfishers Club.
 
Für diese Saison sind nur noch wenige Rutenlizenzen verfügbar. Info: Manfred Raguse, Norwegian Flyfishers Club AS, Telefon  ++47-91393498, E-Mail: Raguse@nfc-online.com, www.nfc-online.com
 

Aboangebot