ANZEIGE

Größter Wels aus der Biggetalsperre

8910


Manuel Müller hatte es am 30. Juli auf der Sauerland-Talsperre eigentlich auf einen Hecht abgesehen: Nach 55-minütigem Drill entpuppte sich der vermeintliche Riesen-Esox als 65-Pfund- Waller.

 

Bild: Dirk Reuber/Manuel Müller
65 Pfund: Manuel Müller mit dem bisher größten gemeldeten Wels aus dem Biggesee. Bild: Dirk Reuber/Manuel Müller
Gegen 12 Uhr mittags bekam Manuel Müller, der mit seiner Frau Melanie mit dem Boot auf der Talsperre war, einen wuchtigen Biss auf grünen Gummifisch. Zuerst rechnete Manuel mit einem riesigen Hecht, nach 15 Minuten bekam Manuel aber erste Zweifel. Der unbekannte Gegner zog das Boot mit dem jungen Paar zur anderen Seeseite. Im flachen Wasser gab sich der Wels erstmals mit einem Schwanzschlag zu erkennen.
 

 

Bild: Dirk Reuber/Manuel Müller
Überraschung mit sechs Barteln: Der grüne Shad war eigentlich für einen Hecht gedacht. Bild: Dirk Reuber/Manuel Müller
Erst nach 55 Minuten war der Wels so erschöpft, dass überhaupt an eine Landung zu denken war. Manuel sich entschied sich, den Wels vom Ufer aus zu stranden. Bei dieser Aktion riss das Stahlvorfach, geistesgegenwärtig sprang der Angler aber auf den Wels und zog den Kaventsmann ans Ufer. 162 Zentimeter und 65 Pfund!
„Der bisher größte gemeldete Wels aus dem Biggesee, gefangen mit einer leichten Hecht-Rute und 30er Mono. Hut ab!“ freut sich Dirk Reuber, Angelgeräte-Fachhändler von vor Ort.
 

 

Bild: Dirk Reuber/Manuel Müller
Waller-Drill an 30er Mono: Da geht die Hecht-Spinnrute richtig krumm. Bild: Dirk Reuber/Manuel Müller
 

Aboangebot