ANZEIGE

Mr. Kopyto verstorben

2802


Völlig unerwartet verstarb Witold „Victor” Kowalczyk, der Erfinder der allseits beliebten Kopyto-Gummifische, am 3. November 2015.

 

Bild: ShadXperts
Der gebürtige Pole erlag beim Spinnangeln einem Herzleiden. Im Jahr 1995 erfand Victor die legendären 2,5- und 3-inch langen Kopyto-Gummifische, die auch in Deutschland so viel Anhänger gefunden haben, und die die Grundlage für den Aufstieg seiner Firma Relax-Lures legten.
 
Namensgebend für die Kopyto-Gummiköder ist die Form des Schaufelschwanzes, der an einen Pferdehuf (polnisch „Kopyto“) erinnert und damit das aktionsreiche Laufverhalten dieser Softbaits ermöglicht („schlägt aus, wie ein Pferd“).
 
Victor lebte zu 80 Prozent in den USA, von wo er die Produktion aller Relax-Köder steuerte. Da er aber in Polen geboren wurde, kam er immer wieder in seine Heimat zurück, um dort in den Stauseen auf Zander und Barsch zu angeln.
 
Durch seine US-Connections hatte er immer das aktuelle Knowhow über Kunstköder. Ab 1998 arbeitete Victor dann eng mit der österreichischen Firma ShadXperts zusammen, die die Kopyto-Gummifische bis heute vertreibt und seit 1998 eine standardisierte, Riesen-Farbauswahl an Relax-Produkten anbietet.
 
Das Gummiköderprogramm und die Produktion werden in jedem Fall von der Familie, insbesondere vom Sohn „Danny“, in Zusammenarbeit mit den Vertriebspartnern weitergeführt.
 
-pm-
 
 

Aboangebot