ANZEIGE

Neue Geflochtene von Shimano

1788


Shimano bringt in Zusammenarbeit mit „DSM Dyneema“ die neue Schnur „Aspire“ in den Handel.

Jan Lock

Aspire
Bei der Fachmesse „EFTTEX 2007“ vom 15. bis 17. Juni 2007 in Prag stellte Shimano die neue Generation von Angelschnüren aus der superstarken Dyneema-Faser vor. Die Verwendung von High-Modulus-Polyethylen-Fasern ermöglicht die Herstellung von extrem dünnen Schnüren, die eine außergewöhnliche Tragkraft bieten.
 
„Im Vergleich zu anderen geflochtenen Schnüren sind die Aspire Schnüre mit einer verbesserten Oberfläche ausgestattet, die für eine höhere Abriebfestigkeit und Farbechtheit sorgt. Die weiche Oberfläche erhöht die Beständigkeit der Schnur und die Farbechtheit sorgt für eine längere Lebensdauer. Abrieb und Abfärben werden somit auf ein Minimum reduziert“, erklärt Shimano in einer Pressemitteilung.
 
Pierangelo Zanetta, Direktor von Shimano Europa: “Dank DSM Dyneema verfügt unsere neue Aspire Schnur über verbesserte Eigenschaften in Stärke, Tragkraft und Beständigkeit, um das Angeln zu einem noch größeren Erlebnis zu machen.“
 
Dyneema-Fasern aus Polyethylen sind bis zu 15-mal stärker als qualitativ hochwertiger Stahl und bis zu 40 Prozent stärker als Aramidfasern. Dyneema schwimmt auf der Wasseroberfläche und ist extrem haltbar und beständig gegen Feuchtigkeit, UV-Licht und Chemikalien.
 
Dyneema wird bei schusssicheren Westen für Polizei und Militär eingesetzt. Die Faser wird in Heerlen (Niederlande) und in Greenville (North Carolina, USA) produziert.
 
-pm-
Jan Lock

Aboangebot