ANZEIGE

Seeforelle aus dem Bodensee

2569


Helmuth Rückenbach aus Lochau in Österreich drillte den 90 Zentimeter langen Salmoniden eine Stunde lang.

Jan Lock

Seeforelle
Die Waage pendelte sich bei 8,9 Kilo ein. Die Seeforelle nahm am 16. April einen 12 Zentimeter langen, geschleppten Löffel im Barschdekor. Rückenbach lässt sich die dünnen Schleppblinker eigens im Ausland anfertigen, unter www.angelprofi.eu vertreibt er die fängigen Blechköder an interessierte Angler.
 
Vorgeschaltet hatte der Angler ein 35er Vorfach mit 16,1 Kilo Tragkraft. Diesen „Zügel“ beschwerte der erfahren Schleppfischer mit 10 Gramm Blei – und fischte so in einer Wassertiefe von maximal 70 Zentimetern.
 
„Der Drill dauerte etwa eine Stunde. Es ist meines Wissens die seit 15 Jahren größte Seeforelle, die von einem Sportfischer im österreichischen Teil des Bodensees gefangen wurde“, freut sich Helmuth Rückenbach.
 
-tk-
Jan Lock

Aboangebot