ANZEIGE

„Tobago International Game Fishing Tournament“

1153


Vom 25. bis zum 28. März 2004 veranstaltet die „Trinidad and Tobago Game Fishing Association“ wieder den größten Big Game-Wettbewerb in der südlichen Karibik.

A

pigeon point
Sandstrand und Palmen – Pigeon Point auf Tobago. Foto: Trinidad & Tobago Tourist Office, Mainz.

Den Fängern der kapitalsten Marline, Thunfische und Schwertfische winken tolle Preise. Vor der Küste des Veranstaltungsortes Charlottville auf der Karibik-Insel Tobago soll es von Fischen nur so wimmeln.

Auch in diesem Jahr war die Veranstaltung ein voller Erfolg: Über 70 Angler auf 14 Booten schleppten auf die Giganten der Meere.

Die Süd- und Ostküste ist bei Anglern besonders beliebt. Dort strömt nährstoffreiches Süßwasser aus der Mündung des Orinoco-Flusses an der Insel vorbei: Nirgendwo finden sich deshalb in der Karibik Tiefseefische wie Pfeilhechte, Walhaie und Manta-Rochen so nah an der Küste.

Fast ausschließlich wird in Tobago auf die Big Game-Fische geschleppt. Die Hochsee-Fischerei mit dem Motorboot auf Marlin, Sailfish, Wahoo, Dorado, Kingfish und Tarpon soll auf dieser Insel noch vergleichsweise erschwinglich sein.

Info: Anmelde-Bestimmungen, Wettbewerbs-Regeln, Unterkünfte und Adressen von Charter-Booten finden Sie auf www.tgft.com (auf englisch). Weitere Informationen zu Trinidad und Tobago bietet der Tourismus-Verband der Karibik-Inseln unter www.visitTNT.de.

-tk-

F

A

Barrakuda
Foto: Jim Stephens, Trinidad & Tobago Tourist Office, Mainz.
F

Aboangebot