„Zittern“ beim Spinnfischen

920


Biss auf Biss beim Spinnfischen mit der Stationärrolle – hier der sichere Tipp zum Erfolg.

Zitter-Technik
Lassen Sie den Köder beim Spinnfischen erzittern – das bringt die Räuber „in Fahrt“.

Ein guter Trick für das Spinnfischen mit der Stationärrolle ist das „Zittern“. Man ändert dabei nichts an der Einhol-Geschwindigkeit oder der Rutenstellung, sondern hält beim Einkurbeln einen oder zwei Finger der Wurfhand (bzw. der Hand, mit der man die Rute hält)in die Schnur. Dieses „Trillern“ ist dann an der Rutenspitze deutlich zu erkennen und überträgt sich auch auf den Köder. Häufig bekommt der Wobbler oder Blinker so den entscheidenden Kick, damit die Räuber zupacken.

F

Aboangebot