ANZEIGE

839 Pfund im Stehen

3591


Was machen kanadische Tunfisch-Profis in ihrer Freizeit? Auf Tunfische angeln!

 

Thomas Schmidt von TunaXXL ist Veranstalter von Tunfisch-Guidings vor Nova Scotia. Am vorletzten Oktober-Wochenende gönnte er sich und seinen Kollegen eine Angelausfahrt: „Wir – Steve, Dave, Garth und ich – waren am Wochenende auf Spaßtour unterwegs. Die Tour war zur Entspannung und als Belohnung für die getane Arbeit gedacht. Naja, Stress hatten wir trotzdem – allerdings nur positiven Stress!“
 

 

Stand-up-Drill
839 Pfund im Drill! Dave sagt schnell seiner Frau Bescheid: „Hallo Schatz – warte nicht mit dem Essen auf mich, ich komm heute später!“
 

 

 
Schmidt weiter: „Wir fischten mit Stand-up-Gerät und kleine Circle-Hooks.“ In der Regel werden die Meeresriesen nicht stehend mit der Rute im Kampfgurt gedrillt. Normalerweise sitzt der Angler im Kampfstuhl, wenn die Roll zu singen beginnt.
 
Garth landete einen „kleineren“ Tunfisch von 180 bis 200 englischen Pfund (lb). Thomas Schmidt besiegte einen 450 bis 500lb schweren Giganten. Beide Fische wurden zurückgesetzt. Und jetzt der Kracher: Dave holte einen 839lb schweren Blauflossen-Tunfisch an Bord.
 

 

Blauflossen-Tunfisch
Stehend gedrillt: Ein Blauflossen-Tunfisch von 839 englischen Pfund.
 

 

 
„Wir konnten mehrere Bluefin-Attacken direkt neben dem Boot fotografieren! Eine der Makrelen erlitt bei einer Fehlattacke einen Herzinfarkt – wirklich kein Wunder!“ berichtet Thomas Schmidt.
 
 
-tk-
 

 

Tunfisch-Attacke
Tunfisch-Attacke direkt neben dem Boot: Der Köderfisch, eine lebende Makrele, starb vor Schreck an einem Herzinfarkt.
 

Aboangebot