ANZEIGE

Nordsee: Kabeljau vor dem Aussterben

1416


Nach dem Wissenschaftlichen Rat zur Erforschung der Meere (ICES) in Kopenhagen ist es jetzt so weit: Nur ein sofortiger Fang-Stopp könne den Kabeljau vor dem Aussterben retten.

A

Schon seit Jahren warnen Wissenschaftler vor dem Zusammenbruch des Kabeljau-Bestandes in der Nordsee. Die ICES gibt an, dass sich der Kabeljau-Bestand durch Überfischung auf insgesamt 30 000 Tonnen geschlechtsreifer Tiere reduziert habe. Die noch akzeptable Untergrenze liegt nach Einschätzung der Meeresbiologen bei 70 000 Tonnen.

Die Fischerei-Minister der Europäischen Union konnten sich bisher nicht auf Schutz-Maßnahmen einigen. Der zuständige EU-Kommissar Franz Fischler kündigte aber ein Fangverbot für 2003 an. Bundesministerin Renate Künast unterstützt nach Angaben des Verbraucherministeriums diese Forderung: „Angesichts der desolaten Bestandssituation gibt es keine andere Lösung“.

Schon in den siebziger Jahren drohte diese wichtige Fischart in der Nordsee auszusterben. Damals konnte sich der Bestand erholen, weil sich die Fischerei-Nationen auf ein totales Fangverbot von 1977 bis 1981 einigten.

-tk-

F

Aboangebot