ANZEIGE

Schottland: 7.000 Lachse vergiftet

1113


Vor allem Junglachse wurden im River Almond bei der Stadt Perth Opfer einer unerlaubten Einleitung.

Wie die Zeitung „The Scotsman“ am 29. August 2005 berichtete, sucht die Schottische Umweltbehörde noch den Verursacher. Wahrscheinlich stammen die eingeleiteten 80 Liter Reinigungslösung aber aus einem nahegelegenen Industriegebiet.

Nur einen Kilometer unterhalb der Einleitungsstelle mündet der River Almond in den River Tay – einer der berühmtesten Lachsflüsse Schottlands.

-tk-

F

Aboangebot