Seebrücke Wustrow

7307


Küstenanglern möchte ich den Strand bei Wustrow wärmstens empfehlen. Er befindet sich östlich von der Hansestadt Rostock und liegt auf dem Fischland. Der Strand und besonders die Seebrücke stellen ein ausgezeichnetes Revier dar: besonders für Dorsche und Plattfische

Von Von Mathias Fuhrmann

A

Seebrücke
Die Seebrücke in Wustrow: Gutes Revier für Küstenangler

Seltener, aber regelmäßig werden Meerforellen und zum Teil sogar kapitale Lachse gefangen. Auch Süßwasserarten wie Barsche und Plötzen kommen gelegentlich vor. Im Sommer bereichern Aale und im Frühjahr Heringe und Hornhechte die mögliche Fang-Palette. Auf der Seebrücke ist das Angeln vom Brückenkopf aus in der Zeit von 22.00-06.00 Uhr gestattet. Von ihr aus hat man die Möglichkeit, auch mit Süßwassergerät den Meeresfischen nachzustellen. Denn weite Würfe sind nicht notwendig, da das Wasser am Brückenkopf bereits über 4 m tief ist.

Fette Beute

Direkt an der Brücke befindet sich eine Muschelbank, die in 30 m Entfernung in eine Sandbank übergeht. Fette Beute ist nicht selten. Von der Seebrücke aus werden regelmäßig große Dorsche bis über 80 cm gefangen. Dann kann sich der glücklich schätzen, der sich einen Senkkescher für die sichere Landung gebaut hat (siehe Extra-Tipp).

An guten Tagen, d.h. bei auflandigem Wind, werden im Schnitt 10-30 Dorsche pro Angler gefangen. In letzter Zeit sind auch wieder vermehrt Meerforellen auf Wattwurm gefangen worden. Außer „Wattis“ werden Seeringelwürmer, Heringsfetzen und Tobiasfische (Sandaale) angeboten. Eine Bitte: Um das Angeln auf der Seebrücke auch in Zukunft noch zu ermöglichen, ist es wichtig, die Brücke sauber zu halten. Es darf kein Müll hinterlassen und die Fische nicht auf der Brücke geschlachtet werden.

Ein guter Meerforellenplatz befindet sich direkt am Strand neben der Seebrücke. Dort befinden sich 2 große Wellenbrecher (Strand-parallele Steinschüttungen). Im ruhigen Wasser hinter den Wellenbrechern und an den Kolken der Köpfe halten sich oft Meerforellen auf. Und zwischen den Steinen schlängelt im Sommer auch so manch fetter Aal.

METHODEN Brandungsangeln und Spinnfischen.

GERÄT Brandungsruten und Spinngeschirr. Naturköder lassen sich an der Brücke aber auch schon mit Aal- und Karpfengerät anbieten.

KÖDER Wattwurm, Heringsfetzen, Seeringelwurm und Tobiasfisch sowie Küstenblinker und -wobbler.

Extra-Tipp Aus Fahrradreifen Speichen entfernen und Keschernetz einsetzen, dann langes Seil anbinden. So baut man einen Senkkescher, mit dem auch große Dorsche auf die Seebrücke gehoben werden können.

Bestimmungen Jahresfischereischein und Küstenkarte Mecklenburg-Vorpommern.

ANGELGESCHÄFTE Angelfachmarkt Linke, Körkwitzer Weg 48, 18311 Ribnitz-Damgarten, Tel. 03821/815172 (Köder bitte Mo. und Do. bis 16.00 Uhr vorbestellen).

ANFAHRT Ab Rostock die B 105 Richtung Stralsund, weiter Ribnitz-Damgarten und Wustrow, Prerow. Die Seebrücke findet man, indem man von Ribnitz-Damgarten kommend in Wustrow an der Ampel links in die Strandstraße einbiegt (gegenüber der Sparkasse). Am Ende der Straße liegt schließlich die Seebrücke.

Meerforellen, die edelste Beute an der Küste. Dorsche sind die „Brotfische“ an der Seebrücke Wustrow.Foto: Mathias Fuhrmann

F

A

Meeresforelle
Die Meeresforelle: Edle Beute
F

Bilder

Zum Vergrößern anklicken

Aboangebot