Stint Shad von MB Fishing

118
Über 50 verschiedene Farbdekore bietet die Firma MB-Fishing an. Jeder Shad ist mit Augen versehen.

Der Stint Shad von MB Fishing ist einer der bekanntesten Gummifische auf dem Markt. Seit Anfang 2018 gibt es eine Weiterentwicklung!

Die Vielseitigkeit des Stint Shads macht ihn zu einem absoluten Allrounder. Die längliche Form in Kombination mit einem kurzen Jig-Haken, lassen ihn beim Auftreffen auf den Gewässerboden seitlich abknicken. Dieses Spiel wirkt vor allem auf Zander unwiderstehlich. Die Wasserverdrängung ist durch die schlanke Form gering, sodass man die Absinkphase, selbst bei starker Strömung, mühelos kontrollieren kann.

Doch nicht nur auf Zander, auch auf Barsch punktet der Gummi von MB Fishing. Gerade im Sommer wollen Barsche manchmal einen kleinen und schnell präsentierten Köder. Auch hier macht sich Form und Aktion des Stint Shads mit schweren Gewichten bezahlt. Im Stillwasser entfaltet der schlanke Gummifisch mit seinem kleinen Paddel-Schwanz und der weichen Gummimischung schon bei geringem Zug einen verführerischen Lauf. So lässt er sich auch in 16 und 20 Zentimetern super im Freiwasser auf Hechte anbieten.

GUMMIMISCHUNG

Beim Stint hat sich vor kurzem etwas geändert. Der Stint 2.0 besitzt eine etwas härtere Gummimischung und eine gedrungenere Form. Dieses neue Feature verleiht dem Köder einige Vorteile im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Schwanzwurzel und der Teller sind robuster geworden. Der Lauf bleibt beinahe identisch zum Vorgänger. Allerdings gehen bei Fehlbissen nicht mehr so oft die Teller-Schwänzchen verloren. Außerdem fliegt der Köder durch die Mischung deutlich stabiler durch die Luft und kommt nicht mehr so leicht ins Trudeln.

Mehr Stabilität bei gleicher Aktion - das Motto des neu aufgelegten Stint Shads.

LAUFVERHALTEN

Das hochfrequente Laufverhalten verdankt der Stint Shad seinem kleinen TellerSchwanz, der wie wild schon bei geringem Zug zu den Seiten ausbricht. Dabei hat er keineswegs eine stark flankende Aktion, vielmehr wippt sein Körper in einer leicht rollenden Bewegung hin und her und suggeriert dem Räuber so: „Ich komme mit maximaler Anstrengung kaum voran. Los, friss mich!“

EINSATZGEBIET

Das Jiggen am Bleikopf steht dem Stint Shad am besten. Seine längliche Form lässt es aber durchaus zu, ihn mit einem Offset-Haken zu bestücken und zum Beispiel am Texas- oder Carolina-Rig anzubieten. Dabei bleibt genug Platz zwischen Hakenbogen und Gummikörper, sodass die Räuber ihn bei einem Biss herunterdrücken können und der Haken gesetzt werden kann. Gerade die kleineren Varianten in sechs und neun Zentimetern eignen sich perfekt zum Barschangeln.

Ein kleiner Geheimtipp: Der hektische Lauf des kleinsten Modells, gepaart mit einem 1/0er Jigkopf in drei Gramm, kann einem den ein oder anderen Tag am ForellenBach retten.

AUSFÜHRUNGEN

Den Stint gibt es in fünf verschiedenen Größen, von sechs bis 20 Zentimetern. Erstaunlich ist auch die Farbpalette. Denn mit circa 50 verschiedenen Farbdekoren findet man für jede Bedingung die passende Farbe. Der preisgünstige Gummifisch (in den Hauptgrößen von 12 und 13 Zentimetern circa ein Euro pro Stück) schont zudem die Geldbörse.

Stint Green Tomato, Thunder Veit Wilde, Spyder Crazy Carrot. Die härtere Gummimischung und die verdickte Schwanzwurzel sollen „Schwanz- abbeißer“ vermeiden.
Aboangebot