STROFT FC 1

1897
Stroft FC 1

BESONDERHEIT: Vorfachschnur aus 100 Prozent Fluorocarbon.

AUSSTATTUNG: Erhältlich in 17 Durchmessern zwischen 0,10 mm mit 1,2 kg und 0,52 mm mit 18,4 kg Tragkraft. Farbe: transparent.

PREIS: Zwischen 12,60 und 25,40 EUR für 25 m.

INFO: www.stroft.de

ERSTER EINDRUCK: ★★★★★

Sehr klare Schnur ohne milchigen Schimmer mit einer tollen Oberfläche.

PRAXISTEST: Als Vorfach beim Spinnfischen.

DEHNUNG: ★★★★★

Das FC 1 von Stroft zeichnet sich vor allem durch eine sehr geringe Feinlastdehnung aus, das heißt, dass vor allem bei der Köderführung keine Rückmeldung verschluckt wird. Das ist natürlich auch für die Bissverwertug optimal.

SICHTBARKEIT: ★★★★★

Eigentlich müsste der Punkt eher Unsichtbarkeit heißen. Oft werden Fluorocarbonschnüre matt und etwas weiß-milchig, wenn sie ein paar Wochen alt sind. Das passiert beim FC 1 nicht, ein klares Qualitätsmerkmal.

TRAGKRAFT: ★★★★★

Das FC 1 hat die höchsten Tragkräfte im Verhältnis zum Durchmesser überhaupt auf dem Markt. So trägt die 0,30er satte 7,5 Kilo und ist damit zum Beispiel mein Favorit zum Zanderwobbeln. Zudem hat Stroft bei dieser Schnur die Knotentragkraft nochmals verbessert, mit einem Uni-Knoten erreicht man bis zu 85 Prozent. Das ist schon enorm.

PREIS/LEISTUNG: ★★★★

Das FC 1 ist mit Abstand das beste Vorfachmaterial auf dem Markt, hat aber schon einen sehr stolzen Preis. Wenn man viel abreißt oder die Schnur auch als Hauptschnur verwenden möchte, kann man getrost zur halb so teuren FC 2 greifen, die fast die Parameter des FC 1 erfüllt.

„Wer das beste Vorfach will, sollte ruhig zum Stroft FC 1 greifen. Zwar kein Schnäppchen, aber absolute Spitzenklasse.“

Tester: Birger Domeyer, Redakteur

Aboangebot